Freilandmuseum Bad Windsheim

Ein Rundgang durch das Fränkische Freilandmuseum ist wie eine Zeitreise durch 700 Jahre fränkische Alltagsgeschichte.

Über 100 originalgetreu eingerichtete Häuser zeigen, wie die ländliche Bevölkerung in Franken damals gelebt und gearbeitet hat. Sie sind in sechs Baugruppen zusammengefasst, die nach Regionen und Themen angeordnet sind. So hat man bei einem Spaziergang durch das Museumsgelände das Gefühl, wie früher von Dorf zu Dorf zu wandern. Bauernhöfe, Scheunen, Mühlen, Brauereien, Gasthäuser, Schäfereien und Handwerkerhäuser laden zur Entdeckungsreise in die Vergangenheit ein. Die Felder zwischen den Gebäuden werden mit Ochsen- und Pferdegespannen bewirtschaftet und der Schäfer führt seine Herde über die Museumswiesen. Auch Ziegen, Schweine, Hühner, Enten, Gänse und Pfauen gehören zur Museumslandschaft. Ein historischer Spielplatz sowie ein Bodenlabor, die durch LEADER gefördert wurden, runden das Angebot ab.

 

 

Öffnungszeiten 2017:

11. März - 28. Oktober: 9.00 - 18.00 Uhr

29. Oktober - 17. Dezember: 10.00 - 16.00 Uhr

Im März ist montags geschlossen.

Winteröffnungstage: Sa, 30. Dezember 2017 und 6.

Januar 2018, 10.00 - 16.00 Uhr

 

Die Öffnungszeiten der Baugruppe Stadt (Museum Kirche in Franken, Alter Bauhof und Kräuter-Apotheke):

11. März - 28. Oktober: 10.00 - 18.00 Uhr

29. Oktober - 17. Dezember: 11.00 - 16.00 Uhr

Im März ist montags geschlossen.

 

Winteröffnungstage Museum Kirche in Franken:

25./26.12.2017: 13.00 - 16.00 Uhr

30.12.2017 und 06.01.2018: 11.00 - 16.00 Uhr

 

Weitere Informationen auf der Homepage:

Freilandmuseum