Region Aischgrund

Der Aischgrund liegt ausgesprochen zentral in Nordbayern im Regierungsbezirk Mittelfranken, zwischen dem Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen und dem unterfränkischen Würzburg. Er ist ländlich geprägt und Teil der neu gebildeten Metropolregion Nürnberg. Zum LAG-Gebiet gehören 20 Kommunen, die in zwei Landkreisen - Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Erlangen-Höchstadt - angesiedelt sind. Der Aischgrund erstreckt sich damit quer zur politisch-administrativen Grenze und wird vom Naturraum bestimmt.

Der Naturraum besticht durch seine überaus reizvolle Flusslandschaft mit einem weit verzweigten Gewässernetz und einer Vielzahl von Quellen und kleineren Bachläufe neben der Aisch, die über 30 Zuflüsse zählt. Hier findet sich eines der größten zusammenhängenden Weihergebiete Mitteleuropas mit über 7.000 Teichen, zahlreichen Mühlen, Brunnen, Schlössern und Felsenkellern. Auch regionale Spezialitäten wie der Aischgründer Karpfen, heimische Biere, Frankenweine, Kräuter, Meerrettich und Teeprodukte locken den Besucher.

Bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden hier ihren Lebensraum, so etwa der Weißstorch, der Biber und verschiedene selten gewordene Wiesenbrüter. Auch die klein strukturierte Landwirtschaft ist charakteristisch für das Gebiet. Die jüngste Statistik weist insgesamt 800 landwirtschaftliche Betriebe aus, von denen weniger als ein Viertel die Größe von 50 Hektar überschreitet.

Das gut ausgebaute Freizeitwegenetz macht die Region interessant für Besucher jeden Alters. Vielfältige kulturelle Schätze wie Schlösser, Mühlen, Museen und Kirchen zeugen von einer langen Tradition und Geschichte. Der Aischtalradweg führt den Radler durch den Aischgrund entlang seiner abwechslungsreichen Naturausstattung und vielseitigen kulturellen Angebote.

Was der Aischgrund so alles zu bieten hat, kann den Publikationen der Lokalen Aktionsgruppe entnommen werden. Einige von ihnen sind hier unter Downloads zu finden.


Ausflugstipps auf einen Blick

Aischtalradweg

Kräuter-Rundweg

Kunstfigurenbeuten

Felsenkeller

Köstner-Schmiede

Karpfenmuseum - Museen im Alten Schloss

Freilandmuseum

Spix-Museum

Karpfenland Aischgrund

Aischgründer Bierstraße

 

Wenn Sie Näheres erfahren möchten, bestellen Sie unsere Publikationen zum Aischgrund bei der Tourist-Info Steigerwald:

 

Kontakt:

Steigerwald-Tourismus

Hauptstraße 10-12

91443 Scheinfeld

Telefon: 09162-57 54 99 90

E-Mail: kontakt@steigerwaldtourismus.com

Internet: www.steigerwald-info.de

 

Kernöffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8 bis 12 Uhr; 14 bis 16 Uhr Freitag: 8 bis 12 Uhr


Publikationen zum Aischgrund

  • Naturführer
  • "Spür die Natur" - mit 25 Rundwanderungen
  • Brunnen und Quellen im Aischgrund
  • Ausflugstipps (vergriffen)
  • Entdeckerbroschüre
  • Museumsführer (vergriffen)
  • Spix-Museum Höchstadt
  • Freizeitkarte Aischgrund mit Aischtalradweg (Restexemplare)
  • Freizeitkarte Kräuter-Rundweg
  • Strahlbachrundweg, Neustadt
  • Pfalzbachrundweg, Neustadt
  • Hutesteinweg, Diespeck
  • Weg im Tiefenbachtal, Gallmersgarten-Steinach