Projektauswahlverfahren

Angesichts der nach wie vor existenten Corona-Lage mit ihren Einschänkungen, die auch Sitzungen/Versammlungen betreffen, hat der LAG-Vorstand vereinbart, die im Sommer anstehenden Beschlüsse im Umlaufverfahren zu fassen.

--------------------------------------------------------------------------------

Im August 2020 sind somit zwei Umlaufbeschlüsse zu fassen. Sie betreffen die Projekte

 1. "Kultur und mehr am ehemaligen Heizhaus" (Stadt Höchstadt a.d.Aisch) und

2. "Unterstützung von Bürgerengagement (Antrag II)" (LAG Aischgrund e.V.)

Beide Projekte wurden in den vergangenen Vorstandssitzungen bereits thematisiert, so etwa bei der Sitzung am 25. Mai 2020. Am 4. August wurden die Proektunterlagen verschickt und das Entscheidungsgremium um Abstimmung bis Donnerstag, 6. August 2020, gebeten.


Beschlüsse des Vorstands der LAG Aischgrund

Umlaufverfahren AUGUST 2020

1. Kultur und mehr am ehemaligen Heizhaus (Stadt Höchstadt a.d.Aisch)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt.Des Weiteren erfolgt die Projektauswahl „unter Vorbehalt“, da die Mittel aus dem Orientierungswert der LAG nicht ausreichen. Bei Vorstandsmitglied und Bürgermeister der Stadt Höchstadt Gerald Brehm liegt ein Interessenkonflikt vor. Er ist von der Abstimmung auszuschließen.Beim LAG-Management liegt keine persönliche Beteiligung vor. Das Mindestquorum ist eingehalten.

Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 36 Punkten einverstanden.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Höchstadt a.d.Aisch für das Projekt „Kultur und mehr am ehemaligen Heizhaus“

mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 13.700 € eine 40%ige LEADER-Förderung (= produktive Investition) in Höhe von rund 5.500 Euro beantragen kann.- Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0; 1 Enthaltung)

2. Unterstützung von Bürgerengagement (Antrag II) (LAG Aischgrund e.V.)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt.Des Weiteren erfolgt die Projektauswahl „unter Vorbehalt“, da die Mittel aus dem Orientierungswert der LAG nicht ausreichen.

Weder bei einem Mitglied des Auswahlgremiums noch beim LAG-Management liegt ein Interessenkonflikt vor. Das Mindestquorum ist eingehalten. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 40 Punkten einverstanden.Mit der Anwendung der übermittelten „Regeln und Grundsätze“ ist der Vorstand ebenfalls einverstanden.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund e.V. für das Projekt „Unterstützung von Bürgerengagement II“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 22.223,00 € eine 90%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 20.000 Euro beantragen kann.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)


Umlaufverfahren Juli 2020

- 9. Juli 2020 - Projekt Biodiversität durch Schafbeweidung in Illesheim-Westheim (Gemeinde Illesheim)

Die Gemeinde Illesheim möchte die gemeindeeigene Schafscheune im Ortsteil Westheim erweitern. Diese Baumaßnahme steht im Dienste des Artenschutzes; sie ermöglicht die Trockenlagerung von Winterfutter und verbessert damit die Arbeitsbedingungen des Schäfers, der das Gebäude nutzt, trägt nachhaltig und maßgeblich dazu bei, seine durch die Schafbeweidung erbrachten (Landschafts-)Pflegeleistungen an wertvollen Biotopflachen langfristig zu sichern.

Beschluss:

Das Projekt wurde mit 9 zu 0 Gegenstimmen beschlossen.

Die Gemeinde Illseheim erhält für diese Einzelmaßnahme eine Unterstützung von 17.864 Euro


Vorstandssitzung am 25. Mai 2020

3.1 Unterstützung Bürgerengagement: Vielfaltsgarten – Hortulus am Lindenhof (Anita Kuboth, Markbergel-Ottenhofen)

Auf dem Lindenhof der Familie Kuboth in Ottenhofen befindet sich ein Begegnungsort für jedermann: das Atelier der Begegnung, eine Ferienwohnung sowie ein Café, in welchem auch musikalische Veranstaltungen und kulturelle Lesungen stattfinden. Im Herbst 2020 soll im Garten ein sog. „Vielfaltsgarten“ oder Hortulus mit alten Kulturpflanzen wie Lilie, Rettich, Salbei, Frauenminze u.a. entstehen. Sitzgelegenheiten laden die Besucher ein, sich Zeit zu nehmen, die alten Pflanzen kennenzulernen und Ruhe zu finden. Des Weiteren ermöglicht ein Gartenbarfußpfad aus verschiedenen Materialien das „Natur Erleben“. Ein Büchlein für Kinder und junge Familien führt durch den Garten und hilft die alltäglichen Wunder zu erkennen. Der Garten steht allen Interessierten offen, das Büchlein wird gratis ausgegeben.Ein enger Kreis von Mitgliedern des Gartenbauvereins unterstützt die Familie bei der Umsetzung des Plans. Weder von einem Mitglied des Entscheidungsgremiums, noch von der LAG-Managerin liegt ein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass Frau Anita Kuboth für die EinzelmaßnahmeVielfaltsgarten – Hortulus am Lindenhof“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 1.200,00 € erhält. - Abstimmungsergebnis: einstimmig (6:0)

 

3.2 Unterstützung Bürgerengagement: Aufwertung lokaler Wanderwege durch Schaffung neuer Rastmöglichkeiten (Dorfgemeinschaft Dottenheim e.V., Dietersheim)

Dietersheim hat – teilweise in Kooperation mit den Mitgliedskommunen der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land und mit Unterstützung durch LEADER – im Laufe der letzten Jahre sein örtliches Wanderwegenetz deutlich aufgewertet. Nun zeigt sich, dass diese Maßnahmen von den Bürgern der Gemeinde und seiner Ortsteile gut angenommen werden. Die Ortsbewohner schätzen die Landschaft und Sehenswürdigkeiten in ihrer Umgebung und nutzen die zahlreichen Wanderwege für Spaziergänge und kleine Wanderungen direkt vor ihrer Haustür. Dabei sind den Bürgern einige Stellen aufgefallen, wo noch Bänke oder Sitzgarnituren zum Rasten und Aussicht Genießen fehlen. Die Dorfgemeinschaft Dottenheim hat sich nun dieses Ansinnens angenommen und würde gerne mit Unterstützung aus dem LEADER-Programm die Vorschläge von lokalen Bürgern zum Aufstellen von 4 weiteren Bänken und 1 Tisch aus recyceltem Kunststoff im örtlichen Wanderwegenetz von Dietersheim realisieren. Die Umsetzung soll so schnell wie möglich noch zur aktuellen Saison erfolgen. Weder von einem Mitglied des Entscheidungsgremiums, noch von der LAG-Managerin liegt ein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Dorfgemeinschaft Dottenheim e.V. für die EinzelmaßnahmeAufwertung lokaler Wanderwege durch Schaffung neuer Rastmöglichkeiten“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 1.396,28 € erhält. - Abstimmungsergebnis: einstimmig (6:0)

 

3.3 Errichtung einer Streuobstverarbeitungshalle (Obst- und Gartenbauverein Höchstadt a.d.Aisch und Umgebung e.V.)

Da die Streuobst-Annahmestelle des Obst- und Gartenbauvereins Höchstadt und Umgebung in den letzten Jahren eine solch positive Entwicklung genommen hat, dass in der innerörtli-chen Verarbeitungsstätte die gestiegenen Liefermengen nicht mehr bewältigt werden können, möchte der Verein auf einem Baugrundstück im Gewerbegebiet in Höchstadt mit Unterstüt-zung der LEADER-Förderung und einem Zuschuss der Stadt Höchstadt eine Streuobst-verarbeitungshalle neu errichten. Das Projekt leistet hohe Beiträge zu vier Entwicklungszielen und hat daher eine hohe Punktzahl erreicht. Weder von einem Mitglied des Entscheidungsgremiums, noch von der LAG-Managerin liegt ein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Obst- und Gartenbauverein Höchstadt a.d.Aisch und Umgebung e.V. für das Projekt „Errichtung einer Streuobstverarbeitungshalle“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 289.000 € eine 40%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 115.600 € beantragen kann. Der Beschluss erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Mitgliederversammlung zur Aufhe-bung der Förderbeschränkung bei produktiven Investitionen. Die Jahreshauptversammlung, bei der die Zustimmung eingeholt worden wäre, konnte wegen des Coronavirus nicht wie geplant am 23.03.2020 stattfinden. Der Beschluss wird zurzeit in einem Umlaufverfahren der Mitglieder erwirkt (Frist 27.05.2020). Weiterhin erfolgt die Projektauswahl „unter Vorbehalt“, da die Mittel aus dem Orientierungswert der LAG nicht ausreichen. Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 43 Punkten.

- Abstimmungsergebnis: einstimmig (6:0)

 

4.1 Fassung des Kofinanzierungsbeschlusses zum Jubiläumsprojekt

In der Vorstandssitzung vom 03.02.2020 wurde das LAG-Projekt20-jähriges Jubiläum LAG Aischgrund“ durch Beschluss ausgewählt. Das Projekt steht kurz vor der Antragstellung, die Bereitstellung von Eigenmitteln der LAG Aischgrund muss noch beschlossen werden. Die förderfähigen Gesamtkosten betragen rund 62.500 €, die LEADER-Förderung demzufolge rund 37.500 €, sodass ein Betrag von rund 36.875 € zu kofinanzieren ist, wobei in diesem Betrag auch Mittel der Gemeinden und Vereine enthalten sind, die im Rahmen des Jubiläumsjahres Veranstaltungen durchführen werden. Demzufolge wird sich der Anteil der LAG noch um gut ein Drittel reduzieren.

Beschluss (Eigenmittelbereitstellung):

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund e.V. für das ProjektJubiläumsprojekt 20 Jahre LAG Aischgrund“ Eigenmittel in Höhe von rund 36.875 € zur Verfügung stellt. Abstimmungsergebnis: einstimmig (6:0)


Umlaufverfahren - anstelle der für 23. März 2020 angesetzten Vorstandssitzung

 

 

  1. Unterstützung für Bürgerengagement: Anschaffung eines Museumskoffers für erlebbare Geschichte (P-Seminar Geschichte des Gymnasiums Höchstadt)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass das P-Seminar Geschichte des Gymnasiums Höchstadt für die Einzelmaßnahme „Anschaffung eines Museumskoffers für erlebbare Geschichte“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 850,00 € erhält. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

  2. Unterstützung für Bürgerengagement: Anschaffung von Nisthilfen für Gebäudebrüter (Bund Naturschutz, Kreisgruppe NEA, Karin Eigenthaler)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Bund Naturschutz, Kreisgruppe NEA für die Einzelmaßnahme „Anschaffung von Nisthilfen für Gebäudebrüter“eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 850,00 € erhält. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

  3. Naturerlebnispfad Diespeck-Untersachsen (Gemeinde Diespeck)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Gemeinde Diespeck für das Projekt „Naturerlebnispfad Diespeck-Untersachsen“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 209.600 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 125.800 € beantragen kann. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 42 Punkten einverstanden. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

  4. Zisterzienser-Kooperation I: Teilprojekt „Zisterzienserkloster Birkenfeld – Öffentlichkeitsarbeit“ (Stadt Neustadt)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Neustadt für das Kooperations-Teilprojekt „Zisterzienserkloster Birkenfeld – Öffentlichkeitsarbeit“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 9.350 € eine 80%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 7.500 € beantragen kann. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterienmit 41 Punkten einverstanden. Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0 – Klaus Meier wegen persönlicher Beteiligung bei diesem Projekt nicht abgestimmt)

  5. Mehrgenerationenplatz – Ortsmitte Arnshöchstädt (Markt Dachsbach)

Wegen Kostenerhöhung ist ein erneuter Beschluss zu fassen. Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Markt Dachsbach für das Projekt „Mehrgenerationenplatz – Ortsmitte Arnshöchstädt“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 118.900 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 71.400 € beantragen kann. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 39 Punkten einverstanden. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

  6. Jazz an der Aisch – Festival 2021 (Stadt Höchstadt)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Höchstadt für das Projekt „Jazz an der Aisch – Festival 2021“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 27.000 € eine 40%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 10.800 € beantragen kann. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 39 Punkten einverstanden. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0 - Gerald Brehm nicht abgestimmt)

  7. Musical-Freude in Adelsdorf (Adelsdorfer Musikanten e.V.)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Verein Adelsdorfer Musikanten e.V. für das Projekt „Musical-Freude in Adelsdorf“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 18.600 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 11.200 € beantragen kann. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 39 Punkten einverstanden. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

  8. Errichtung eines Kletterzentrums in Bad Windsheim (DAV Sektion Aischtal e.V. Bad Windsheim)

Wegen Beantragung einer höheren Förderung ist ein erneuter Beschluss zu fassen. Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der DAV Sektion Aischtal e.V. Bad Windsheim für das Projekt „Errichtung eines Kletterzentrums in Bad Windsheim“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 1.198.700 € eine 40%ige LEADER-Förderung, jedoch maximal 200.000 € beantragen kann. Der Beschluss erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Mitgliederversammlung zur Aufhebung der Förderbeschränkung bei produktiven Investitionen. Die Jahreshauptversammlung, bei der die Zustimmung eingeholt worden wäre, konnte wegen des Coronavirus nicht wie geplant am 23.03.2020 stattfinden. Die Versammlung wird nachgeholt, sobald dies möglich ist. Weiterhin erfolgt die Projektauswahl „unter Vorbehalt“, da die Mittel aus dem Orientierungswert der LAG nicht ausreichen. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 38 Punkten einverstanden. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

  9. Regionale Küche im Schloss Birnbaum (Robert Lindner, Gerhardshofen-Birnbaum)

Aufgrund der Ausnahmesituation anlässlich der aktuellen Corona-Krise findet der Beschluss im Umlaufverfahren statt. Eine persönliche Beteiligung des LAG-Managements liegt nicht vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass Herr Robert Lindner, Birnbaum für das Projekt „Regionale Küche im Schloss Birnbaum“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 171.000 € eine 40%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 68.500 € beantragen kann. Die Projektauswahl erfolgt „unter Vorbehalt“, da die Mittel aus dem Orientierungswert der LAG nicht ausreichen. Der Vorstand ist mit der Bewertung des Projekts anhand der Projektauswahlkriterien mit 37 Punkten einverstanden. Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)


 Vorstandssitzung 3. Februar 2020

 

 

5.1 Jubiläumsprojekt 20 Jahre LAG Aischgrund (LAG Aischgrund e.V.)

Wie bereits mehrfach im Vorstand besprochen, möchte die LAG Aischgrund im Jahr 2021 ihr 20-jähriges Bestehen feiern mit mehreren Veranstaltungen über das Jahr verteilt und verschiedenen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Der Vorstand spricht sich für eine Projektauswahl aufgrund der vorliegenden Kostenaufstellung aus. Weder von einem Mitglied des Entscheidungsgremiums, noch von der LAG-Managerin liegt ein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund e.V. für das ProjektJubiläumsprojekt 20 Jahre LAG Aischgrund“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 62.500 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 37.500 € beantragen kann.

Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 42 Punkten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0)

 

5.2 Wassererlebnis im Engelgarten (Stadt Höchstadt a.d.Aisch) – Erhöhungsbeschluss

Anne Billenstein fasst nochmals die Inhalte des Projekts zusammen, das die Errichtung einer Kneippanlage mit Tret- und Armbecken, einer Informationstafel, eines Kräuterbeets und eines Wasserspielbereichs umfasst. Aufgrund der detaillierteren Kostenkalkulation haben sich die förderfähigen Kosten um rund 8.900 und der Zuschuss um rund 5.300 Euro erhöht.Vonseiten des Entscheidungsgremiums und der LAG-Managerin liegt kein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Höchstadt a.d.Aisch für das ProjektWassererlebnis im Engelgarten“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 86.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 51.600 beantragen kann.

Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 36 Punkten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0)

 

5.3 Schaubrennerei im Kolb (Gemeinde Gutenstetten)

LAG-Managerin Anne Billenstein stellt das vorbildliche Bottom-Up-Projekt anhand von Plänen ausführlich vor und beantwortet Fragen. Weder von einem Mitglied des Entscheidungsgremiums, noch von der LAG-Managerin liegt ein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Gemeinde Gutenstetten für das ProjektSchaubrennerei im Kolb“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 31.000 € eine 40%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 12.400 € beantragen kann.

Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 38 Punkten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0)


 Vorstandssitzung 17. Oktober 2019

 

 

4.1 Mehrgenerationenplatz – Ortsmitte Arnshöchstädt (Markt Dachsbach)

LAG-Managerin Anne Billenstein stellt das Projekt anhand von Plänen ausführlich vor und beantwortet Fragen. Das Projekt wird vom Vorstand als wichtig und positiv für die Entwicklung auch der kleinen Orte angesehen. Weder von einem Mitglied des Entscheidungsgremiums, noch von der LAG-Managerin liegt ein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der Markt Dachsbach für das Projekt Mehrgenerationenplatz – Ortsmitte Arnshöchstädt“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 107.300 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 64.380 € beantragen kann. Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 36 Punkten.- Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

 

4.2 Wassererlebnis im Engelgarten (Stadt Höchstadt a.d.Aisch)

Anne Billenstein erläutert das Projekt, das die Errichtung einer Kneippanlage mit Tretbecken und Armbecken, einer Informationstafel, eines Kräuterbeets und eines Wasserspielbereichs umfasst. Der Vorstand erachtet das Projekt als sehr sinnvoll und bereichernd für Höchstadt und Umgebung. Nachdem einige Fragen geklärt worden sind, erfolgt die Abstimmung. Bürgermeister Gerald Brehm, der persönlich beteiligt ist, enthält sich der Beratung und Beschlussfassung.

Vonseiten der LAG-Managerin liegt kein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Höchstadt a.d.Aisch für das ProjektWassererlebnis im Engelgarten“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 77.100 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 46.260 € beantragen kann. Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 36 Punkten. - Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0; Bürgermeister Gerald Brehm nicht teilgenommen)

 

4.3 Historischer Glockenturm Bergtshofen – Tradition trifft Moderne (Gemeinde Gallmersgarten)

LAG-Managerin Irena Kasperowitsch erläutert das Projekt, bei dem es um die Erneuerung und Automatisierung des Bergtshofener Glockenturms geht, ausführlich und beantwortet Fragen. Das Projekt wird vom Vorstand als wichtig und positiv für die Unterstützung auch der kleinen Orte erachtet.

Weder von einem Mitglied des Entscheidungsgremiums, noch von der LAG-Managerin liegt ein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass die Gemeinde Gallmersgarten für das ProjektHistorischer Glockenturm Bergtshofen – Tradition trifft Moderne“

mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 26.800 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 16.080 € beantragen kann. Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 32 Punkten.- Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

 

4.4 Transnationale Kooperation „Zisterziensische Klosterlandschaften als europäisches Kulturerbe“

Aufgrund eines Teilprojekts der Stadt Neustadt zum Kloster Birkenfeld liegt bei dem Vorsitzenden und Bürgermeister Klaus Meier ein Interessenkonflikt vor. Er überträgt die Sitzungsleitung für diesen Punkt an seinen Stellvertreter Hans Herold und enthält sich bei Beratung und Beschlussfassung.

Teilmaßnahme I: Kulturlandschaftserfassungen, Bewusstseinsbildung (Landkreis Bamberg)

Anne Billenstein erläutert die Vorzüge des transnationalen Kooperarationsprojekts, durch das die landschaftsprägende Wirkung der Zisterzienser in sechs europäischen Ländern aufgearbeitet wird und das der Vorbereitung des europäischen Kulturerbesiegels dient. Durch die Erstellung von 3D-Modellen, Lehrerfortbildungen, Gästeführerausbildungen etc. soll das Zisterzienser-Erbe veranschaulicht und bewusst gemacht werden.

Von Seiten der LAG-Managerin liegt kein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der Landkreis Bamberg für das transnationale KooperationsprojektZisterziensische Klosterlandschaften als europäisches Kulturerbe“, Teilmaßnahme I LEADER-Mittel in Höhe von bis zu 5.800 € aus dem Kooperationsbudget der LAG Aischgrund beantragen kann.

Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 36 Punkten.-Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0, ohne Bürgermeister Klaus Meier)

Teilmaßnahme II: Einrichtung Zisterzienserweg (Landkreis Bamberg)

Der geplante Zisterzienserweg wird über eine Länge von rund 1.100 km die einschlägigen europäischen Zisterzienserklöster miteinander verbinden.

Von Seiten der LAG-Managerin liegt kein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der Landkreis Bamberg für das transnationale Kooperationsprojekt

Zisterziensische Klosterlandschaften als europäisches Kulturerbe“, Teilmaßnahme II LEADER-Mittel in Höhe von bis zu 4.700 € aus dem Kooperationsbudget der LAG Aischgrund beantragen kann. Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 37 Punkten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0, ohne Bürgermeister Klaus Meier)


Vorstandssitzung 15. Juli 2019

2.1 Weiterentwicklung der historischen Keller in Höchstadt (Stadt Höchstadt a.d.Aisch)

LAG-Managerin Anne Billenstein stellt das Projekt ausführlich vor und beantwortet Fragen. Das Projekt wird vom Vorstand als wichtig und positiv für die bedeutende Felsenkelleranlage Höchstadts gesehen. Bürgermeister Gerald Brehm, der persönlich beteiligt ist, enthält sich der Beratung und Beschlussfassung.Vonseiten der LAG-Managerin besteht kein Interessenkonflikt.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Höchstadt für das ProjektWeiterentwicklung der historischen Keller in Höchstadt“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 50.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 30.000 € beantragen kann. Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 38 Punkten. Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0; Bürgermeister Brehm nicht teilgenommen)

 

2.2 Die Neustädter und die Lindenstraße (Stadt Neustadt a.d.Aisch)

Anne Billenstein erläutert das Projekt, das die Erstellung eines Filmporträts über den Lindenstraße-Erfinder Hans W. Geißendörfer und den Altbürgermeister und LAG-Gründungsvorsitzenden Dr. Wolfgang Mück und einer themabezogenen Wanderausstellung zum Inhalt hat. Nachdem einige Fragen geklärt worden sind, erfolgt die Abstimmung. Bürgermeister Klaus Meier, der persönlich beteiligt ist, enthält sich der Beratung und Beschlussfassung. Vonseiten der LAG-Mitarbeiterin liegt kein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Neustadt für das ProjektDie Neustädter und die Lindenstraße“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 9.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 5.400 € beantragen kann.Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 34 Punkten. Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0; Bürgermeister Meier nicht teilgenommen)

 

2.3 Bewerbung um Unterstützung für Bürgerengagement:
„Nachbau der Langenfelder Tors als Beitrag zum Heimatfest 2020“ des Auto- und Motorradclubs im ADAC-Ortsclub Neustadt/Aisch, Abt. Oldtimer

LAG-Managerin Anne Billenstein stellt die geplante Maßnahme des Auto- und Motorradclubs Neustadt, Abt. Oldtimer ausführlich vor. Nach kurzer Diskussion über den geplanten künftigen Standort und nach Klärung von Fragen, äußert der Vorstand Zustimmung. Vonseiten der LAG-Mitarbeiterin liegt kein Interessenkonflikt vor.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass  der Auto- und Motorradclub im ADAC-Ortsclub Neustadt/Aisch, Abt. Oldtimer für die Einzelmaßnahme „Nachbau der Langenfelder Tors als Beitrag zum Heimatfest 2020“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 2.000 € erhält.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)

 

2.4 Bürgerengagement-Maßnahme:

Die Bücherzelle der Kindertagesstätte Diespeck“ des Vereins zur Förderung des Kindergartens in Diespeck e.V.

LAG-Managerin Irena Kasperowitsch informiert über das bürgerschaftliche Vorhaben des Fördervereins der Kindertagesstätte Diespeck zur Stärkung der Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen und zur Erhöhung des Leseangebots für Erwachsene. Die Maßnahme trifft durchweg auf breite Zustimmung. Vonseiten der LAG-Mitarbeiterin liegt kein Interessenkonflikt vor.

Beschluss: Der Vorstand stimmt zu, dass der Verein zur Förderung des Kindergartens in Diespeck e.V. für die Einzelmaßnahme
Die Bücherzelle der Kindertagesstätte Diespeck“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 2.000 € erhält.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (8:0)


Vorstandssitzung 13.05.2019

5.1 Regionalmarktplatz in Höchstadt (Stadt Höchstadt)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Höchstadt für das Projekt „Regionalmarktplatz in Höchstadt“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 77.000 € eine 40%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 30.800 € beantragen kann.

Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 37 Punkten.

 

Abstimmungsergebnis: 8:0

 

5.2 Mehrgenerationen-Bewegungsparcours in Diespeck (Gemeinde Diespeck)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Gemeinde Diespeck für das Projekt „Mehrgenerationen-Bewegungsparcours in Diespeck“ mit

förderfähigen Gesamtkosten von rund 27.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 16.200 € beantragen kann.

Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 34 Punkten.

 

Abstimmungsergebnis: 9:0

 

5.3 Bürgerengagement-Maßnahme:

„Anschaffung einer Übersichtstafel: Die Kellerhäuser am Kellerberg in Höchstadt“ des Kellerbergvereins Höchstadt e.V.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Kellerbergverein Höchstadt e.V. für die Einzelmaßnahme „Anschaffung einer Übersichtstafel: Die

Kellerhäuser am Kellerberg in Höchstadt“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 2.000 € erhält.

 

Abstimmungsergebnis: 9:0


Sitzung des LAG-Vorstands am 28. März 2019

Bei dieser 2. Sitzung im Jahr 2019 hat das LAG-Entscheidungsgremium folgende Projekte beschlossen:

 

 3.1 Generationentreffpunkt Hermerdorf (Markt Vestenbergsgreuth)

 Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der Markt Vestenbergsgreuth für das Projekt

 Generationentreffpunkt Hermersdorf“

 mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 93.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 56.000 € beantragen kann.

 Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 37 Punkten.

 Abstimmungsergebnis: einstimmig (6:0)

 

3.2 Milch und mehr tanken beim Aischgrund Biohof Prechtel (Harald Prechtel, Voggendorf)
Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass Harald Prechtel, Voggendorf für das Projekt

 Milch und mehr tanken beim Aischgrund Biohof Prechtel“

 mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 102.200 € eine 40%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 41.000 € beantragen kann.

 Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 39 Punkten.

 Abstimmungsergebnis: einstimmig (6:0)

 

3.3 Transnationale Kooperation „Zisterziensische Klosterlandschaften als europäisches Kulturerbe“

 Teilmaßnahme I: Kulturlandschaftserfassungen, Bewusstseinsbildung
(Landkreis Bamberg)

 Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der Landkreis Bamberg für das transnationale Kooperationsprojekt

 Zisterziensische Klosterlandschaften als europäisches Kulturerbe“, Teilmaßnahme I LEADER-Mittel in Höhe von 5.764 € aus dem Kooperationsbudget der LAG Aischgrund beantragen kann.

 Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 36 Punkten.

 Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0)

Teilmaßnahme II: Einrichtung Zisterzienserweg (Landkreis Bamberg)

 Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der Landkreis Bamberg für das transnationale Kooperationsprojekt

 Zisterziensische Klosterlandschaften als europäisches Kulturerbe“, Teilmaßnahme II LEADER-Mittel in Höhe von 4.635 € aus dem Kooperationsbudget der LAG Aischgrund beantragen kann.

Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 37 Punkten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0)

 

3.4 Erneuerungsbeschluss „Einrichtung des Kletterbereichs der neuen Kletterhalle in Bad Windsheim“ (DAV Sektion Aischtal e.V., Bad Windsheim)

 Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der DAV Sektion Aischtal e.V. für das Projekt

 Einrichtung des Kletterbereichs der neuen Kletterhalle in Bad Windsheim“

 mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 405.200 eine 40%ige LEADER-Förderung, jedoch gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung vom 9. Mai 2016 max. 100.000 € beantragen kann.

 Der Vorstand bewertet das Projekt anhand der Projektauswahlkriterien mit 38 Punkten.

 Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0)

 

3.5 Bürgerengagement-Maßnahme:

 Offener Bücherschrank“ des Fördervereins Klosterchor und historische Stadt-bibliothek Bad Windsheim

 Beschluss:

 Der Vorstand stimmt zu, dass der Förderverein Klosterchor und historische Stadtbibliothek Bad Windsheim für die Einzelmaßnahme „Offener Bücherschrank“

 eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 2.000 € erhält.

 Abstimmungsergebnis: 7:0

 

 

4. Bürgerengagement: Aufhebung der Regel, dass pro Gemeinde nur eine Bewerbung zulässig ist

Beschluss:

Der Vorstand beschließt, Regel 1.c) der „Regelungen und Grundsätze“ in der Fassung vom 17.02.2017

ersatzlos zu streichen.

Abstimmungsergebnis: einstimmig (7:0)

Sitzung des LAG-Vorstands am 4. Februar 2019

Bei dieser ersten Sitzung im Jahr 2019 hat das LAG-Entscheidungsgremium einen "Erneuerungsbeschluss" gefasst. Er betrifft die Kooperation „Mühlenerlebnis Mittelfranken – Teilprojekt Aufstellung von Infotäfelchen vor Mühlen im Aischgrund“ (LAG Aischgrund), die erstmals im Juli 2018 beschlossen worden war. Die damalige Entscheidung wurde einstimmig unverändert bestätigt (siehe unten).


Sitzung des LAG-Vorstands am 8. Oktober 2018

 

 4.1 Einrichtung des Kletterbereichs der neuen Kletterhalle in Bad Windsheim (DAV Sektion Aischtal e.V., Bad Windsheim)
Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der DAV Sektion Aischtal e.V. für das Projekt

Einrichtung des Kletterbereichs der neuen Kletterhalle in Bad Windsheim“

mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 405.200 eine 40%ige LEADER-Förderung, jedoch max. 100.000 € beantragen kann.

Das Projekt hat im PAV mit Einverständnis des Vorstands 38 Punkte erhalten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

 

4.2 Kooperation Radwegekonzept Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim,
Teilmaßnahme 2 „Umsetzung, Beschilderung und Marketing“
(Landkreis Neutadt a.d.Aisch-Bad Windsheim)
Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim für das Kooperationsprojekt

Radwegekonzept Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim,
Teilmaßnahme 2 „Umsetzung, Beschilderung und Marketing“

mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 233.500 eine 70%ige LEADER-Förderung i.H.v. 163.450 € beantragen kann (Anteil LAG Aischgrund = 81.725 €). Das Projekt hat im PAV mit Einverständnis des Vorstands 42 Punkte erhalten.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

 

5 Bürgerengagement:

Multimedia-Austattung des Dorfgemeinschaftshauses „Alte Melberei Bergtheim“ (Dorfverein Bergtheim)

Trotz negativer Stellungnahme des LEADER-Managers hält der Vorstand die Einzelmaß-nahme als bürgerschaftliches Engagement für förderwürdig und bittet um Prüfung durch die Bewilligungsstelle.

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Dorfverein Bergtheim für die Einzelmaßnahme „Multimedia-Austattung für Dorfgemeinschaftshaus „Alte Melberei“

eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 2.000 € erhält.

Abstimmungsergebnis: einstimmig


Vorstandssitzung am 5. Juli 2018

 4.1 Ausstattung der offenen, barrierefreien Bibliothek in Uehlfeld (Markt Uehlfeld)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Markt Uehfeld für das ProjektAusstattung der offenen, barrierefreien Bibliothek in Uehlfeld“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 100.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. 60.000 € beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 35 Punkte erhalten. Der Vorstand ist damit einverstanden.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

 

 4.2 Anschaffung einer mobilen Bühne im Kolbanwesen (Gemeinde Gutenstetten)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass Gemeinde Gutenstetten für das ProjektAnschaffung einer mobilen Bühne im Kolbanwesen“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 10.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. 6.000 € beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 35 Punkte erhalten. Der Vorstand ist damit einverstanden.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

 

 4.3 Figurenbeute Rockenbacher Bötin (Gemeinde Gutenstetten)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass Gemeinde Gutenstetten für das ProjektFigurenbeute Rockenbacher Bötin“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 9.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. 5.400 € beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 39 Punkte erhalten. Der Vorstand ist damit einverstanden.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

 

 4.4 Parkanlage Lutherhöhe – Erholung für Geist und Körper (Markt Mühlhausen)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Markt Mühlhausen für das ProjektParkanlage Lutherhöhe – Erholung für Geist und Körper“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 50.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. 30.000 € beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 37 Punkte erhalten. Der Vorstand ist damit einverstanden.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

 

 4.5 Virtueller Rundgang für behindertengerechten Museumsbesuch (Geschichts- und Heimatverein Neustadt a.d.Aisch)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Geschichts- und Heimatverein Neustadt a.d.Aisch für das Projekt „Virtueller Rundgang für behindertengerechten Museumsbesuch“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 12.100 € eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. 7.260 € beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 37 Punkte erhalten. Der Vorstand ist damit einverstanden.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 5 dagegen: 0 (Carola Kabelitz weder an Beratung noch an Beschlussfassung teilgenommen)

 

 4.6 Kooperation „Mühlenerlebnis Mittelfranken im Zenn-, Tauber, Wörnitz-, Altmühl- und Aischgrund – gemeinsame Maßnahmen“ (LAGn Region an der Romantischen Straße, Region Landkreis Fürth und Aischgrund)

Beschluss 1 (Kooperation):

Der Vorstand stimmt zu, dass sich die LAG Aischgrund an der KooperationMühlenerlebnis Mittelfranken im Zenn-, Tauber, Wörnitz-, Altmühl- und Aischgrund –“ mit den zwei weiteren LAGn Region an der Romantischen Straße und Region Landkreis Fürth beteiligt. Die Kooperation umfasst 1 gemeinsames Teilprojekt der 3 LAGs und 3 weitere Teilprojekte, nämlich je 1 aus jeder LAG.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

 

Beschluss 2 (Projektauswahl):

Der Vorstand stimmt zu, dass für das gemeinsame Teilprojekt der Kooperation „Mühlenerlebnis Mittelfranken im Zenn-, Tauber, Wörnitz-, Altmühl- und Aischgrund – gemeinsame Maßnahmen“ unter Federführung der LAG Region an der Romantischen Straße in Kooperation mit den 2 weiteren LAGn Aischgrund und Region Landkreis Fürth  mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 14.600 € eine 70-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 10.220 € = rund 3.407 € pro beteiligte LAG  (bei insgesamt 3 LAGn) beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 40 Punkte erhalten. Der Vorstand ist damit einverstanden.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

  

Beschluss 3 (Eigenmittelbereitstellung):

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für das gemeinsame Teilprojekt der Kooperation „Mühlenerlebnis Mittelfranken im Zenn-, Tauber, Wörnitz-, Altmühl- und Aischgrund – gemeinsame Maßnahmen“ Eigenmittel i.H.v. rund 2.385 € zur Verfügung stellt.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

 

  4.7 Kooperation „Mühlenerlebnis Mittelfranken – Teilprojekt Aufstellung von Infotäfelchen vor Mühlen im Aischgrund“ (LAG Aischgrund)

Beschluss 1 (Projektauswahl):  Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für die Kooperation „Mühlenerlebnis Mittelfranken – Teilprojekt Aufstellung von Infotäfelchen vor Mühlen im Aischgrund“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 13.750 € eine 70-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 9.625 €  beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 39 Punkte erhalten. Der Vorstand ist damit einverstanden.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0

 

Beschluss 2 (Eigenmittelbereitstellung):

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für die Kooperation „Mühlenerlebnis Mittelfranken – Teilprojekt Aufstellung von Infotäfelchen vor Mühlen im Aischgrund“ Eigenmittel i.H.v. rund 6.737,50 € zur Verfügung stellt.

 Abstimmungsergebnis:

 dafür: 6 dagegen: 0


Vorstandssitzung am 16. April 2018

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Gemeinde Gerhardshofen für das Projekt

 Neugestaltung des Dorfplatzes Forst“

 mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 58.900 Euro netto eine 60%ige LEADER- Förderung in Höhe von 35.340 Euro beantragen kann.

 Das Projekt hat im Projektauswahlverfahren (PAV) 35 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0

 

 

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Werkstatt ars quo vadis aus Dachsbach für die Einzelmaßnahme „Jubiläumskunstausstellung in Dachsbach“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 1.800 € erhält.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0

 

Beschluss der Vorstandssitzung am 05.02.2018

TOP 4 Auswahl Bürgerengagement-Maßnahmen:

 

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Gruppe Ehrenamtlicher um Frau Lydia Hermann für die Einzelmaßnahme „Ferienfreizeit

Vestenbergsgreuth“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 2.000 € erhält (die maximale Unterstützungssumme im Rahmen des Bürgerengagements).

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7     Dagegen: 0     Enthaltungen: 0

Umlaufbeschluss vom 20.12.2017

Abstimmungsergebnis des Umlaufverfahrens Stichtag 19.12.2017

 

Änderungsbeschluss zum Projekt „Greuther Schaukelweg - Aufwertung des Naherholungsangebots durch

eine neue Attraktion“ des Marktes Vestenbergsgreuth:

 

Der LAG-Vorstand hat im Umlaufverfahren, Stichtag 19.12.2017, zugestimmt, dass der Markt Vestenbergsgreuth in Ergänzung des Vorstandsbeschlusses vom 10.07.2017 gemäß der übermittelten Sachverhaltsdarstellung, Projektbeschreibung und Checkliste vom 13.12.2017 für das Projekt „Greuther Schaukelweg - Aufwertung des Naherholungsangebots durch eine neue Attraktion“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 116.400 € eine 60%ige LEADER-Förderung in Höhe von rund 69.900 € beantragen kann.

 

Abstimmungsergebnis:

Kommunale Vertreter: 2

und WISO-Partner: 8

 

Das Projektauswahlgremium wurde auf den Ausschluss von Interessenkonflikten und die Verpflichtung, eine persönliche Beteiligung anzuzeigen, hingewiesen.

Beschlüsse der Vorstandssitzung am 27.11.2017:

TOP 3 Projektauswahlverfahren

Gesamtregionale Wanderbroschüre „Wandern im Aischgrund“

 

Beschluss 1:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für das Projekt „Gesamtregionale Wanderbroschüre Wandern im Aischgrund“ bei einer Auflage von 20.000 Stück mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 38.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. rund 22.800 € beantragen kann.

 

Das Projekt hat im PAV 38 Punkte erhalten.

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7    Dagegen: 0     Enthaltungen: 0

 

Beschluss 2:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für das Projekt „Gesamtregionale Wanderbroschüre Wandern im Aischgrund“ Eigenmittel i.H.v. rund 22.500 € zur Verfügung stellt.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0 Enthaltung: 0

Beschluss der Vorstandssitzung am 25.09.2017:

Auswahl von Bürgerengagement-Projekten

 

Bürgerengagement-Projekt „Lehrpfad – Fränkische Kulturlandschaften“ (Verschönerungsverein Birnbaum )

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Verschönerungsverein Birnbaum für die Einzelmaßnahme „Lehrpfad – Fränkische Kulturlandschaften“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 2.000 € (die maximale Unterstützungssumme im Rahmen des Bürgerengagement-projekts) erhält.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 10.07.2017

1. Kooperation „Spuren jüdischen Lebens in Westmittelfranken“ (LAGn Romant.Straße, Hesselberg, Fürth, Aischgrund)

Beschluss 1:

Der Vorstand stimmt zu, dass sich die LAG Aischgrund an der Kooperation „Spuren jüdischen Lebens in Westmittelfranken“ mit den drei weiteren LAGn Region an der Romantischen Straße, Region Hesselberg und Region Landkreis Fürth beteiligt. Die Kooperation umfasst ein gemeinsames Teilprojekt und 8 weitere Teilprojekte von Projektträgern aus den Regionen, davon 2

Teilprojekte aus dem Aischgrund.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0

 

Beschluss 2:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das gemeinsame Teilprojekt der Kooperation „Spuren jüdischen Lebens in  Westmittelfranken“ unter Federführung der LAG Region an der Romantischen Straße in Kooperation mit drei weiteren LAGn (Aischgrund, Region Fürth und Region Hesselberg) mit förderfähigen Gesamtkosten von 22.462,13 € eine 70-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 15.723,49 € = rund 4.000 € pro beteiligte LAG bei insgesamt 4 LAGn (= 1 % des Koop.budgets) beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 41 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0

 

Beschluss 3:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für das gemeinsame Teilprojekt der Kooperation „Spuren jüdischen Lebens in Westmittelfranken“ Eigenmittel i.H.v. rund 2.800 € zur Verfügung stellt.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0

 

2. Aischtal-Gemeinschaftsanlage zur Erhaltungszucht von Rassegeflügel und Arterhaltung von Ziergeflügel

(Geflügelzuchtverein Adelsdorf)

Beschluss:

Der Vorstand lehnt eine LEADER-Förderung für das Projekt „Aischtal-Gemeinschaftsanlage zur Erhaltungszucht von Rassegeflügel und Arterhaltung von Ziergeflügel des Geflügelzuchtvereins Adelsdorf“ ab, da es die Mindestpunktzahlt bei den Projektauswahlkriterien nicht erreicht hat. Das Projekt hat im PAV 23 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen: 1 Enthaltungen: 0

 

3. Greuther Schaukelweg – Aufwertung des Naherholungsangebots anhand zweier Einzelstationen (Markt Vestenbergsgreuth)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Markt Vestenbergsgreuth für das Projekt „Greuther Schaukelweg – Aufwertung

des Naherholungsangebots anhand zweier Einzelstationen“ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 52.000 € eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. rund 31.200 € (= 3,7 % des Grundbudgets) beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 40 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0

 

4. Schaudepot – Museen im Alten Schloss (Geschichts- und Heimatverein Neustadt)

Nachbeschluss wegen Kostenerhöhung:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Geschichts- und Heimatverein für das Projekt „Schaudepot – Museen im Alten Schloss“

mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 169.00 Euro eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. rund 101.400 Euro (= 11,9 % des Einzelprojektbudgets) beantragen kann. Das Projekt hatte im PAV vom 03.04.2017 40 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen: 0 Enthaltungen: 1

 

Auswahl von Bürgerengagement-Projekten

 

1. Ausstellung: Das Krankenhaus im Alten Schloss (Künstlerinitiative Neustadt/A., Herr Walter Gramming)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Künstlerinitiative Neustadt/A. für die Einzelmaßnahme „Ausstellung: Das Krankenhaus im Alten Schloss“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 1.275 € erhält (80% der Nettokosten von 1.593,33).

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7    Dagegen: 0    Enthaltungen: 0

 

 2. Vernissage mit Werken von Tagesstättenbesuchern (Tagesstätte AischTreff der AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e.V.)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Tagesstätte AischTreff der AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e.V. für die Einzelmaßnahme „Vernissage mit Werken von Tagesstättenbesuchern“ eine Unterstützung für Bürgerengagement in Höhe von 1.600 € erhält (80% der Nettokosten von 2.000 €).

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7    Dagegen: 0    Enthaltungen: 0

 

 3. Kurse und Generationenprojekte im traditionellen Gartenbau (Obst- und Gartenbauverein Illesheim)

Beschluss:

Der Vorstand lehnt eine Unterstützung des Obst- und Gartenbauvereins Illesheim für die Einzelmaßnahme „Kurse und Generationenprojekte im traditionellen Gartenbau“ als Bürgerengagement ab, da Gartengeräte nicht förderfähig sind. (Aufwendungen für Lehrgänge und Aktionen können dagegen neu beantragt werden).

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7    Dagegen: 0    Enthaltungen: 0


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 03.04.2017

1. Schaudepot - Museen im Alten Schloss (Geschichts- und Heimatverein Neustadt)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Geschichts- und Heimatverein für das Projekt "Schaudepot - Museen im Alten Schloss"

mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 119.000 Euro eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. 71.400 Euro beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 40 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 9 Dagegen: 0 Enthaltungen: 1

 

2. Streuobstoffensive Burgbernheim (Stadt Burgbernheim)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Stadt Burgbernheim für das Projekt "Streuobstoffensive Burgbernheim" mit förderfähigen

Gesamtkosten von rund 30.100 Euro eine 60%ige LEADER-Förderung i.H.v. 18.060 Euro beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 36 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 10 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0

 

3. Innovative Weiterentwicklung Fränkische Moststraße - Konzepterstellung (Mitgliedsgemeinden der Fränkischen

Moststraße e.V. Unterschwaningen)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass die 24 Mitgliedsgemeinden der Fränkischen Moststraße e.V. für das Kooperationsprojekt "Innovative Weiterentwicklung Fränkische Moststraße - Konzepterstellung" unter Federführung der LAG Region Hesselberg in Kooperation mit den LAGn Region an der Romantischen Straße, Altmühlfranken und Aischgrund mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 63.500 Euro eine 70%ige LEADER-Förderung i.H.v. 44.450 Euro beantragen können. Dabei entfällt

auf die LAG Aischgrund ein LEADER-Anteil von 1.114,13 Euro. Das Projekt hat im PAV 38 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 10 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0


Beschlüsse der erweiterten Vorstandssitzung mit Entwicklungsbeirat am 06.02.2017

1. Nachbildung des Gedenksteins "Spinnerin" bei Westheim

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt "Nachbildung des Gedenksteins "Spinnerin" bei Westheim" unter der Trägerschaft der Gemeinde Illesheim mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 11.900 Euro eine 60%-ige LEADER-Förderung i.H.v. 7.140 Euro beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 31 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 9 Dagegen: 0

 

2. Erfassung (historischer) Kulturlandschaften

Nachbeschluss 1:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Kooperationsprojekt "Erfassung (historischer) Kulturlandschaften" unter Federführung der LAG Südlicher Steigerwald in Kooperation mit 11 weiteren LAGn mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 280.000 Euro eine 70%-ige LEADER-Förderung i.H.v. 196.000 Euro = rund 16.400 Euro pro beteiligte LAG bei insgesamt 12 LAGn beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 41 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 9 Dagegen: 0

 

Nachbeschluss 2:

Der Vorstand stimmt zu, dass sich die LAG Aischgrund an dem Kooperationsprojekt mit einer Kofinanzierung von max. 5.700

Euro beteiligt.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 9 Dagegen: 0


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 14.11.2016

1. Wiedererrichtung des Brunnen am Sichartshof

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Markt Lonnerstadt für das Projekt "Wiedererrichtung Brunnen am Sichartshof" mit

förderfähigen Gesamtkosten von 17.345 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 9.729 Euro beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 33 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 9 Dagegen: 0

 

2. Unterstützung Bürgerengagement

Beschluss 1:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für das Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" mit förderfähigen

Gesamtkosten von 22.223 Euro eine 90-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 20.000 Euro beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 36 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0

 

Beschluss 2:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für das LEADER-Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" Eigenmittel

i.H.v. 2.223 Euro zur Verfügung stellt.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0

 

3. Erlebnis Biene - Bienen erleben

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass der Imkerverein Neustadt/Aisch für das Projekt "Erlebnis Biene - Bienen erleben" mit

förderfähigen Gesamtkosten von rund 10.000 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung i.H.v. rund 6.000 Euro beantragen kann. Das Projekt hat im PAV 36 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 8 Dagegen: 0


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 26.09.2016

1. Aischgrund-Journal

Beschluss 1:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Aischgrund-Journal“ unter Trägerschaft der LAG Aischgrund mit förderfähigen

Gesamtkosten von rund 65.000 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 39.000 Euro beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 40 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 4 Dagegen: 0

 

Beschluss 2:

Der Vorstand stimmt zu, dass die LAG Aischgrund für das LEADER-Projekt „Aischgrund-Journal“ Eigenmittel i.H.v. rund 26.000 Euro zur Verfügung stellt.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 4 Dagegen: 0

 

2. Aufwertung der touristischen Infrastruktur Gallmersgartens (Gemeinde Gallmersgarten)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Aufwertung der touristischen Infrastruktur Gallmersgartens“ unter Trägerschaft der Gemeinde Gallmersgarten mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 17.000 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 10.200 Euro beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 33 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen: 0

 

3. Wiedererrichtung des Brunnens am Sichartshof (Gemeinde Lonnerstadt)

Beschluss:

Da für das Projekt noch Abstimmungsbedarf mit Wasserrechts-, Naturschutz- und Denkmalschutzbehörde besteht und entsprechend die Kostenaufstellung noch nicht endgültig ist, beschließt der Vorstand das Projekt zurückzustellen, bis die offenen Punkte geklärt sind.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen: 0

 

4. Kooperation „Mein Bewerbungsvideo“ für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund (Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Staatlichen Berufsschule NEA (Federführung) und Förderverein des BSZ Scheinfeld)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Kooperationsprojekt „Mein Bewerbungsvideo - für Jugendliche mit und ohne

Migrationshintergrund“, unter Trägerschaft des Gemeinnützigen Vereins zur Förderung der Staatlichen Berufsschule NEA (Federführung) und des Fördervereins des BSZ Scheinfeld mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 40.000 Euro eine 70-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 28.000 Euro = rund 14.000 Euro pro beteiligter LAG beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 38 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 4 Dagegen: 0 Enthaltungen: 2


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 11.07.2016

1. Erfassung (historischer) Kulturlandschaften

Beschluss 1:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Kooperationsprojekt „Erfassung historischer Kulturlandschaften“ unter Trägerschaft der LAG Südlicher Steigerwald (federführend) in Kooperation mit voraussichtlich 12 weiteren mittelfränkischen und

umliegenden LAGn mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 290.000 Euro eine 70-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 203.000 Euro = rund 17.000 Euro pro beteiligte LAG bei insgesamt 12 LAGn beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 41 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

Beschluss 2:

Der Vorstand stimmt zu, dass sich die LAG Aischgrund an dem Kooperationsprojekt mit einer Kofinanzierung von rund 5.000 Euro beteiligt.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

Beschluss 3:

Der Vorstand stimmt zu, dass die Projektumsetzung auch außerhalb von LAG-Gebieten stattfinden kann, wenn die Gebietsausdehnung eine sinnvolle Abrundung darstellt – z.B. gesamter LK NEA.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

2. Kooperation „Etablierung der FabLabs Aischgrund und Region Fürth“, gemeinsamer Antrag

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Kooperationsprojekt „Etablierung der FabLabs Aischgrund und Region Fürth“,

Gemeinsamer Antrag „Öffentlichkeitsarbeit, Qualifizierung und Erstellung einer gemeinsamen Datenbank“ unter Trägerschaft der FabLabs NEA (federführend) und FÜ mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 26.000 Euro eine 70-%ige

LEADER-Förderung i.H.v. 18.200 Euro (rund 9.100 Euro pro beteiligter LAG) beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 38 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

3. Kooperation „Etablierung der FabLabs Aischgrund und Region Fürth“, Teilantrag

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Kooperationsprojekt „Etablierung der FabLabs Aischgrund und Region Fürth“,

Teilantrag „Technische Ausstattung des FabLab NEA, Bad Windsheim“ unter Trägerschaft des FabLabs NEA mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 40.000 Euro eine 70-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 28.000 Euro beantragt werden kann. Das Projekt

hat im PAV 38 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

4. Inwertsetzung der historischen Schmiede in Neustadt a.d.Aisch

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Inwertsetzung der historischen Schmiede in Neustadt a.d.Aisch“ unter Trägerschaft von Herrn Lorenz Köstner mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 12.000 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 7.200 Euro beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 36 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

5. Inwertsetzung einer ehemaligen Viehwaage

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Inwertsetzung einer ehemaligen historischen Viehwaage“ unter Trägerschaft des Heimatvereins Lonnerstadt mit förderfähigen Gesamtkosten von rund 12.000 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 7.200 Euro beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 32 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 18.04.2016

1. Projektbeschluss Bienenwiese

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Bienenwiese“ unter Trägerschaft des Imkervereins Neustadt Aisch mit

förderfähigen Gesamtkosten von 9.500 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung (= 5.700 Euro) beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 39 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 4 Dagegen: 0 Enthaltungen: 1

 

2. Haushaltsvorschlag 2016

Beschluss:

Der Vorstand spricht sich einstimmig dafür aus, dass der vorgestellte Haushaltsentwurf so akzeptiert wird und der

Mitgliederversammlung zum Beschluss vorgelegt wird.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 4 Dagegen: 0

 

3. Änderungsbeschlüsse zu der Lokalen Entwicklungsstrategie

Beschluss:

Der Vorstand stimmt den geplanten Änderungen der bisherigen Entwicklungsziele der Lokalen Entwicklungsstrategie zu, die

unter 4.4 mit Hilfe der Anlagen 1 und 2 erläutert wurden. Der Vorstand stimmt weiterhin der Änderung des  Projektauswahlverfahrens zu. Alle geplanten Änderungen werden mit der Einladung für die Mitgliederversammlung an alle

Mitglieder verschickt und dieser zum Beschluss vorgelegt.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 5 Dagegen: 0

 


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 07.03.2016

1. Ausstattung Langhaus Saxen mit Einbindung ins Freizeitwegenetz

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Ausstattung Langhaus Saxen mit Einbindung ins Freizeitwegenetz“ unter Trägerschaft der Gemeinde Diespeck mit förderfähigen Gesamtkosten von 36.400 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung (=

21.840 Euro und 2,6 % des Einzel-projekte-Budgets) beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 37 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

2. Touristisches Marketingpaket (Arbeitstitel)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Touristisches Marketingpaket“ (Arbeitstitel) unter Trägerschaft des Marktes Ipsheim mit förderfähigen Gesamtkosten von 8.700 Euro eine 60-%ige LEADER-Förderung (= 5.220 Euro und 0,6 % des Einzelprojekte-Budgets) beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 33 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

3. Unterstützung Bürgerengagement (LAG Aischgrund)

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ unter Trägerschaft der LAG Aischgrund

mit förderfähigen Gesamtkosten von 20.000 Euro eine 90-%ige LEADER-Förderung (= 18.000 Euro und 2,1 % des  Einzelprojekte-Budgets) beantragt werden kann. Das Projekt hat im PAV 36 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0

 

4. Kooperation Radwegekonzept Neustadt/Aisch-Bad Windsheim

Beschluss:

In Ergänzung des Beschlusses vom 12.10.2015 stimmt der Vorstand zu, dass das Kooperationsprojekt „Radwegekonzept Neustadt/Aisch-Bad Windsheim“ (geänderter Projekttitel) unter Trägerschaft des Landkreises NEA um die Kooperationspartner der sieben LAG-Gemeinden im Landkreis Erlangen-Höchstadt erweitert werden kann. Das Projekt hatte im PAV 41 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 7 Dagegen: 0


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 30.11.2015

5.1 Weiterentwicklung Netzwerk Steigerwald

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung Netzwerk Steigerwald“ unter Trägerschaft der Landkreise NEA (Federführung), BA, Haßberge, ERH, KT und SW eine 70-%ige LEADER-Förderung i.H.v. 438.650 Euro =

73.108 Euro pro beteiligte LAG (= 18,3 % des Koop.budgets) beantragt werden kann. Die an der Kooperation beteiligten LAGen sind Südlicher Steigerwald (Federführung), Aischgrund, Haßberge, Region Bamberg, ZIEL Kitzingen und

Schweinfurter Land. Das Projekt hat im Projektauswahlverfahren 38 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

dafür: 7 dagegen:2

 

5.2 Schlummern unter Sternen

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Schlummern unter Sternen“ unter Trägerschaft des Kreisjugendrings ERH eine 60-%ige LEADER-Förderung in Höhe von max. 43.000 Euro (= 5,1 % des Einzelprojekte-Budgets) beantragt werden kann.

Das Projekt hat im Projektauswahlverfahren 39 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

dafür: 9 dagegen: 0

 

5.3 Barrierefreie Begegnungsstätte Café Lebenswelten

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Projekt „Barrierefreie Begegnungsstätte Café Lebenswelten“ unter Trägerschaft der WAB Kosbach gGmbH eine 60-%ige LEADER-Förderung in Höhe von max. 140.000 Euro (= 16,5 % des Einzelprojekte-Budgets) beantragt werden kann. Das Projekt hat im Projektauswahlverfahren 35 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

dafür: 9 dagegen: 0


Beschlüsse der Vorstandssitzung am 12.10.2015

1. Landkreisweites Radwegekonzept

Beschluss:

Der Vorstand stimmt zu, dass für das Kooperationsprojekt „Landkreisweites Radwegekonzept“ unter Trägerschaft des Landkreises NEA mit förderfähigen Gesamtkosten von 339.334,01 Euro eine 70-%ige LEADER-Förderung beantragt werden

kann. Die an der Kooperation beteiligten LAGen sind Aischgrund und Südlicher Steigerwald. Die Koordinierung der Antragstellung und die Umsetzung des Projekts werden von der Abteilung 7 des Landratsamtes übernommen. Darüber

hinaus wird Landrat Alexander Tritthart für eine mögliche Kooperation und Teilnahme des Landkreises Erlangen-Höchstadt an dem Projekt angefragt. Das Projekt hat im PAV 41 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen.: 0

 

2. LAG-Kooperationsprojekt "Weiterentwicklung Netzwerk Steigerwald"

Beschluss:

Der Vorstand stellt den Beschluss zu dem Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung Netzwerk Steigerwald“ unter Trägerschaft der Landkreise NEA (Federführung), BA, Haßberge, ERH, KT und SW mit förderfähigen Gesamtkosten von 626.643 Euro eine

70-%ige LEADER-Förderung einstimmig zurück. Bis zur nächsten Sitzung sollen eine Kostenübersicht sowie ausreichende Informationen zu den geplanten Folgeprojekten vorliegen. Nur dann kann ein Beschluss durch das Gremium erfolgen. Die an der Kooperation beteiligten LAGen sind Südlicher Steigerwald (Federführung), Aischgrund, Haßberge, Region Bamberg, ZIEL Kitzingen und Schweinfurter Land. Das Projekt hat im PAV 38 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen: 0

 

3. "Schlummern unter Sternen"

Beschluss:

Der Vorstand stellt den Beschluss zu der Förderung des Projekts „Schlummern unter Sternen“ unter Trägerschaft des Kreisjugendrings ERH mit förderfähigen Gesamtkosten von 94.010 Euro mit einer 60-%igen LEADER-Förderung einstimmig

zurück. Bis zur nächsten Beschlussfassung muss eine Entscheidung von der Bewilligungsstelle vorliegen, ob das Projekt als ein Projektvorhaben zur Gewinnerzielung zu gelten hat oder ob es mit einer 60%igen Förderung zu finanzieren ist. Das Projekt hat im PAV 39 Punkte erhalten.

 

Abstimmungsergebnis:

Dafür: 6 Dagegen: 0